Archiv für ‘Vermischtes’

Veranstaltung “Dortmund liest” zum 33. mal

Dienstag, 25 . August 2015

Als Dirigent des Amadeus Kammerorchester Dortmund war Felix Reimann auf Einladung des Fördervereins der Stadt- und Landesbibliothek am 17. August 2015 zu Gast bei der Veranstaltung “Dortmund liest” in der Zentralbibliothek Dortmund. Gastgeber der erfolgreichen Veranstaltung, die inzwischen zum 33. mal stattfand, sind die Freunde der Stadt- und Landesbibliothek e.V. Fünf Persönlichkeiten aus den Bereichen Wirtschaft, Medizin und Kultur der Stadt waren eingeladen aus ihren Lieblingsbüchern zu lesen.

Foto von links nach rechts: Felix Reimann, Detlef Schmelz, Michael Truß, Silke Räbiger, Andreas Liening und Walter Aden

Foto von links nach rechts: Felix Reimann, Detlef Schmelz, Michael Truß, Silke Räbiger, Andreas Liening und Walter Aden

Andreas B. T. Liening, Dekan der Wirtschafts- und Sozialwissenschaftlichen Fakultät der TU Dortmund las Auszüge aus dem Roman von Haruki Murakami “Südlich der Grenze, westlich der Sonne”. Der Leiter der BMW Niederlassung Dortmund Detlef Schmelz hatte für seinen Vortrag das biographische Werk von Joachim Scholtysek “Der Aufstieg der Quandts” gewählt. Silke J. Räbiger, Künstlerische Leiterin des Internationalen Frauenfilmfestivals Dortmund/Köln trug die ersten beiden Kapitel des Romans “Vier Arten meinen Vater zu beerdigen” von Liane Dirks vor - gefolgt vom Direktor der Urologischen Klink, Klinikum Dortmund Prof. Dr. med. Michael C. Truß mit Auszügen aus der Biographie “Steve Jobs” von Walter Isaacson. Am Ende des spannenden und abwechslungsreichen Leseabends las Felix Reimann ausgewählte Mozart Briefe aus unterschiedlichen Lebensepochen des Komponisten.

Der Vorsitzende des Fördervereins, Dr. Walter Aden, führte durch das Programm, das mit großer Begeisterung und Aufmerksamkeit von ca. 90 Zuhörern verfolgt wurde, und lobte die Arbeit und das Engagement der Beteiligten.

Neue Videos geben Einblick in die Arbeit des Orchesters

Dienstag, 4 . März 2014

Das Medienarchiv des Amadeus Kammerorchesters mit neuen Dokumentarfilmen

In den dreizehn Jahren seines Bestehens sind einige zum Teil sehr ungewöhnliche Konzert- und Reiseprojekte realisiert worden. Aus dem Medienarchiv des Orchesters sind nun verschiedene Dokumentationen online zu betrachen. Schauen Sie selbst und lassen Sie sich in ferne Welten entführen.

Hier gehts direkt ins Medienarchiv!

Auf nach Ulanbator!

Dienstag, 18 . Oktober 2011

Amadeus Kammerorchester Dortmund
bereitet sich auf zweite Reise nach Ulanbator vor.

Das Kooperationsprojekt zwischen der Akademischen Staatsoper der Mongolei und dem Amadeus Kammerorchester Dortmund, geht weiter.
Waren Johannes Hobbing (Viola) und Felix Reimann (Flötist und Dirigent) im Januar 2011 bei bis zu – 30° Celsius nach Ulanbator gereist, um am ältesten Opernhaus Asiens mit den Sängern, dem Chor und dem Orchester der Staatsoper der Mongolei eine Aufführung der Zauberflöte zu erarbeiten, sind nun sogar fünf Musiker des Amadeus Kammerorchester Dortmund – alle Mitglieder der Dortmunder Philharmoniker - eingeladen eine Mozartgala wiederum mit den mongolischen Künstlern aufzuführen. So reist die fünfköpfige musikalische Delegation aus Dortmund vom 20. bis zum 30. Oktober in die mongolische Hauptstadt Ulanbator.
Auszüge aus Mozarts berühmten Opern stehen bei der Gala auf dem Programm. Da viele der berühmten Arien und Ouvertüren Mozarts in der Mongolei noch völlig unbekannt sind, ist es eine besondere Herausforderung die Sänger und Musiker der Staatsoper in so kurzer Zeit mit diesem neuen Mozartstoff vertraut zu machen. Die Noten wurden bereits im Vorfeld per Luftpost verschickt.

pressefoto-vlnr-jan-golebiowski-frauke-hansen-felix-reimann-stefanie-dietz-johannes-hobbing1 

Frauke Hansen (Klarinette), Stefanie Dietz (Oboe) und Jan Golebiowski (Horn) reisen als Solisten mit und werden bei der Gala Auszüge ihrer Mozartkonzerte spielen. Außerdem unterstützen sie während des neuntägigen Aufenthaltes Johannes Hobbing (Viola) und Felix Reimann (Dirigent) bei den Proben mit dem mongolischen Orchester und werden auch bei Satzproben und beim Konzert in den Reihen des Orchesters mitwirken. Neben den Proben für die Gala am Freitag 28. Oktober 2011 in der Mongolischen Staatsoper werden die fünf Musiker auch am staatlichen College für Musik in Ulanbator unterrichten und ein Kammerkonzert präsentieren.
 
Felix Reimann, Leiter des Amadeus Kammerorchester Dortmund freut sich, dass die Idee - mit einem langfristigen Projekt die Qualität der Staatsoper der Mongolei nachhaltig zu unterstützen und zu verbessern - fortgeführt wird. Dank der finanziellen Unterstützung der Deutschen Botschaft Ulanbator, des Handelshauses Melchers Ulanbator und der Dortmunder Hugo Miebach GmbH ist dies möglich und kann diese zweite Reise realisiert werden. Die fünf Musiker freuen sich auf die Begegnung mit den mongolischen Künstlern, der mongolischen Kultur und auf viele neue Eindrücke dieses faszinierenden Landes.

DVD 10 Jahre Amadeus Kammerorchester

Samstag, 20 . August 2011

Claus Dieter Clausnitzer als Mozart

Claus Dieter Clausnitzer als Mozart

Die DVD des Festkonzerts zum 10 jährigen Bestehen des Amadeus Kammerochesters ist erschienen. Die ungewöhnliche Gala mit Mozarts “Schauspieldirektor” und vielen Raritäten war eine Gesamtinszenierung. Das Aufgebot von insgesamt zehn Solisten, dem Blechbläser Ensemble der Dortmunder Philharmoniker, dem Amadeus Kammerochester Dortmund unter der Leitung von Felix Reimann würdigte das Jubiläum und begeisterte das Publikum im ausverkauften Schwerter Freischützsaal. Durch das Programm führte höchstselbst Schauspieldirektor Wolfgang Amadeus Mozart alias Claus Dieter Clausnitzer.
Bestellen Sie die DVD “Festkonzert 10-Jahre” zum Vorzugspreis von 15,- € unter info@amadeus-kammerorchester.de.

 

Auszüge der Aufnahmen werden bald im Videoarchiv auf unserer Homepage zu sehen sein.

Auch Vivaldis Flötenkonzert “la Notte” gespielt von Felix Reimann im Adventskonzert 2010 ist nun im Videoarchiv verfügbar.

Mozart bei -30°C in Ulanbator

Donnerstag, 3 . Februar 2011

Kooperationsprojekt zwischen dem
Amadeus Kammerorchester Dortmund und der
Staatsoper der Mongolei.

Der Start ist gemacht.

Am 08. Januar 2011 fand im ausverkauften staatlichen Opernhaus der Mongolei “die Zauberflöte” unter der musikalischen Leitung von Felix Reimann statt. Mit von der Partie Bratscher Johannes Hobbing, der im Sinfonieorchester der Oper der Mongolei mitwirkte.

Sehen Sie hier den Bericht der WDR Lokalzeit Dortmund (31.01.2011)
Angefangen hatte alles im Sommer 2010 als Felix Reimann eine Delegation der mongolischen Opernsänger auf einer Deutschlandtour persönlich kennenlernte. Johannes Hobbing und Felix Reimann reisten daraufhin im September 2010 zu intensiven Vorgesprächen nach Ulanbator. Die Idee ein langfristiges Kooperationsprojekt zwischen dem Amadeus Kammerorchester Dortmund und der Staatsoper der Mongolei zu entwickeln stieß auf offene Ohren.
Als Beginn dieser Kooperation wurden beide Musiker eingeladen im Januar 2011 mit dem Ensemble und dem Orchester der Staatsoper die Wiederaufnahme der Zauberflöte in einer Galavorstellung am 08. Januar 2011 zu realisieren.

Der Trailer zur Mozartgala

Samstag, 16 . Oktober 2010

Bekommen Sie hier einen Eindruck, was Sie bei unserer bevorstehenden MOZARTGALA - 10 Jahre Amadeus Kammerorchester Dortmund unter der Leitung von Felix Reimann erwarten dürfen.

Lesen Sie hier das Orchesterportrait in den Ruhrnachrichten/Kultur
Lesen Sie hier das Orchesterprotrait in DER WESTEN

Amadeus Kammerorchester Dortmund e.V.

Sonntag, 28 . März 2010

Der Verein stellt sich vor

Der Amadeus Kammerorchester Dortmund e.V. ist der Förderverein des Amadeus Kammerorchesters. Der Verein ist gemeinnützig und hat sich zum Ziel gesetzt, anspruchsvolle und attraktive Konzerte mit dem Amadeus Kammerorchester zu organisieren und zu unterstützen.

Gerade in Zeiten, in denen Gelder für Kultur immer knapper werden, ist ein engagierter Zusammenschluß von musikbegeisterten Bürgern gefragt. Der Verein befindet sich im Aufbau und sucht neue Mitglieder. Diese erhalten exklusive Informationen über die Aktivitäten des Amadeus Kammerorchesters. Außerdem werden bei Eigenveranstaltungen des Orchesters den Mitglieder Sonderpreise gewährt. Auch eine aktive Mitarbeit in der Organisation des Orchesters ist möglich.

Der Vorstand:

Philip Michel - 1. Vorsitzender
Felix Reimann - 2. Vorsitzender
Christel Sauerland - Schatzmeister

Musikalischer Beirat - Johannes Hobbing

Der Jahresmitgliedsbeitrag beträgt 40,- € im Jahr für Einzelpersonen, 50 ,- € als Paarbeitrag und 100,- € für Förderer. Für den Mitgliedsbeitrag werden am Ende des Jahres Spendenbescheinigungen ausgestellt. Ebenso für außerordentliche Spenden, die den Verein unterstützen.

Kontakt:

Wenn Sie Kontakt zum Verein aufnehmen möchten, schreiben Sie ein e-mail an: info@amadeus-kammerorchester.de. Sie bekommen umgehend Informationsmaterial und Beitrittserklärung zugeschickt.

Bankverbindung

Amadeus Kammerorchester Dortmund e.V.
Volksbank Oberberg e.G.
Bankleitzahl: 384 621 35
Kontonummer: 7411 751 010

Wir bedanken uns für Ihr Interesse und hoffen Sie bald in den Reihen des Amadeus Kammorchester Dortmund e.V. begrüßen zu dürfen.

Mit freundlichen Grüßen

Philip Michel (1. Vorsitzender) 

Pulcinella und die Zauberflöte

Dienstag, 8 . Dezember 2009

Das Amadeus Kammerorchester zu Gast in Rom 

Monostatos & Papageno

Monostatos & Papageno

Vom 19. bis zum 24. November war das Amadeus Kammerorchester Dortmund wieder auf Gastspielreise in Rom. In Kooperation mit dem Teatro San Carlino gab es fünf Vorstellungen der Zauberflöte.
 
Die Puppenspielerin Catarina Vitiello und Felix Reimann, Dirigent des Amadeus Kammerorchester Dortmund, entwickelten zusammen die Konzeption für ein neues Genre der „Puppenoper“ – eine Mischung aus Puppentheater, Schauspiel und Live Musik, die ein Wechselspiel zwischen den Puppen auf der Bühne und den Schauspielern der Commedia dell’arte vor der Szene ermöglichen. Das besondere dabei – die Puppen verwandeln sich in leibhaftige Schauspieler und umgekehrt.

Seit fünf Jahren besteht die enge Zusammenarbeit zwischen dem Amadeus Kammerorchester Dortmund und dem italienischen Puppentheater „Teatro dei burratini San Carlino“ einer etablierten Institution in der Villa Borghese, Rom.

"Die Stralen der Sonne" Das Amadeus Kammerorchester spielt für Sarastro

"Die Strahlen der Sonne" Das Amadeus Kammerorchester spielt für Sarastro

So entstanden im Laufe der Jahre acht Produktionen, darunter auch die großen Mozart-Opern „Entführung aus dem Serail“, „Figaros Hochzeit“ und „die Zauberflöte“, die in der ausverkauften römischen Philharmonie (Auditorium - Parco de la Musica) 2004/2005/2006 uraufgeführt wurden. Der Erfolg der Produktionen war so groß, dass der „Figaro“ zum „International Puppet Festival Nashville 2008“ in die USA eingeladen wurde.Zum fünfjährigen Bestehen der Zusammenarbeit wurde jetzt „die Zauberflöte“ in der eigenen Spielstätte des Teatro San Carlino neu inszeniert.

Fragestunde für die Schüler der deutsche Schule in Rom

Fragestunde für die Schüler der deutsche Schule in Rom

Das Publikum dankte es mit großem Zuspruch - fünf ausverkaufte Vorstellungen, darunter auch eine für die Deutsche Schule in Rom sprechen für sich. Zum zehn jährigen Bestehens des Amadeus Kammerorchester Dortmund wird im April 2010 Rossinis Oper „La Cenerentola“ als „Puppenoper“ in Rom uraufgeführt.

Fotos: Johannes Hobbing

Weihnachtliche AMADEUS CD

Dienstag, 13 . Oktober 2009

Festliche Musik zur Weihnachtszeit
 
unterstützten Sie die Shanti-Lepra-Hilfe Dortmund e.V.

Rechtzeitig zum Fest bringt das Amadeus Kammerorchester Dortmund eine Weihnachts - CD mit Werken von Bach, Vivaldi und Haydn heraus. Die CD wurde offiziell beim diesjährigen Adventskonzert am 12. Dezember 2009 vorgestellt.

cd-internet1

Die CD kann zum Preis von EUR 12,- in der Shanti-Hütte Dortmund auf dem Propsteihof Dortmund erworben werden. 4,- EUR von jeder CD unterstützen die Ziele des Shanti-Lepra-Hilfe Dortmund e.V.
oder Sie bestellen die CD über unsere e-mail zum Preis von 12,50 € incl. Versand
:
info@amadeus-kammerorchester.de.

Besonders festliche Musik hat das Amadeus Kammerorchester Dortmund für seine weihnachtliche CD 2009 ausgesucht. Mezzosopranistin Franziska Rabl singt die drei berühmten Alt-Arien aus dem Weihnachtsoratorium von Johann Sebastian Bach; “Bereite Dich Zion”, ”Schlafe, mein Liebster” und “Schließe mein Herz”. Eingerahmt werden diese Arien von der Orchestersuite Nr. 2 h-moll mit der berühmten “Badinerie” unter der Leitung des Flötisten Felix Reimann und - anlässlich des Haydn-Jahres - von dem Konzert für Trompete und Orchester Es-Dur von Joseph Haydn. Solist dieses Konzertes ist Jürgen Pöchhacker, erster Solotrompeter der Dortmunder Philharmoniker. Bonustrack der CD ist das Largo aus Vivaldis “Winter” gespielt von der Konzertmeisterin Shinkyung Kim.

Die CD wurde in der Immanuel Kirche Dortmund Marten an vier Tagen im Dezember 2008 aufgenommen. Die komplett im Jugendstil ausgemalte Kirche ist eine architektonische und akustische Besonderheit im Westen Dortmunds.

Die CD kann entweder zum Preis von 12,50 € incl. Versand 
unter info@amadeus-kammerorchester.de
bestellt werden.

amadeus-kammerorchester.de - wieder online!

Sonntag, 5 . April 2009

Nach einigen Wirrungen - wie das manchmal im Leben so ist - war unsere kleine aber feine Homepage eine zeitlang sprichwörtlich im Urlaub. Jetzt, einen Providerwechsel später und mit einer neuen Werbeagentur in der Nähe, sind wir frohen Mutes stolz verkünden zu dürfen: Wir sind wieder da - online!

Amadeus Kammerorchester Fotografie von bildautor.de

Was mich aber am meisten freuet ist der stille Beifall.
(Mozart in einem Brief an seine Frau, 1791)

Noch besser, noch schöner, noch klassischer. Die Homepage von amadeus-kammerorchester.de erstrahlt in neuem Glanz - danke an Homepage-Planet und kreativroboter Agentur! Optisch stark aufgewertet durch die wunderbaren Fotografien von Anja Alice und Fotograf Holger Schmidt (bildautor.de) - danke an dieser Stelle nochmal für die sagenhaften Fotoergebnisse! Der Newsbereich basiert übrigens auf einem Wordpress-Blog.

Amadeus

Apropos “News” …

Im Zuge des Relaunches ging auch dieser News-Bereich (neudeutsch wohl auch “Blog” genannt) online - für uns als Orchester-Team die Möglichkeit, schnell und unkompliziert Nachrichten und Wissenswertes an einem Ort zu veröffentlichen - und für Sie als Leser die Möglichkeit, am Geschehen tiel haben zu können - kommentieren Sie beispielsweise einzelne Artikel …

Potz Saperment! - ist es Zeit, daß ich schreibe…
(Mozart an seine Schwester, 1784)

Viel Spaß wünscht das
Amadeus Kammerorchester
i.A. Felix Reimann