Archiv für ‘Dortmund & Ruhrgebiet’

Veranstaltung “Dortmund liest” zum 33. mal

Dienstag, 25 . August 2015

Als Dirigent des Amadeus Kammerorchester Dortmund war Felix Reimann auf Einladung des Fördervereins der Stadt- und Landesbibliothek am 17. August 2015 zu Gast bei der Veranstaltung “Dortmund liest” in der Zentralbibliothek Dortmund. Gastgeber der erfolgreichen Veranstaltung, die inzwischen zum 33. mal stattfand, sind die Freunde der Stadt- und Landesbibliothek e.V. Fünf Persönlichkeiten aus den Bereichen Wirtschaft, Medizin und Kultur der Stadt waren eingeladen aus ihren Lieblingsbüchern zu lesen.

Foto von links nach rechts: Felix Reimann, Detlef Schmelz, Michael Truß, Silke Räbiger, Andreas Liening und Walter Aden

Foto von links nach rechts: Felix Reimann, Detlef Schmelz, Michael Truß, Silke Räbiger, Andreas Liening und Walter Aden

Andreas B. T. Liening, Dekan der Wirtschafts- und Sozialwissenschaftlichen Fakultät der TU Dortmund las Auszüge aus dem Roman von Haruki Murakami “Südlich der Grenze, westlich der Sonne”. Der Leiter der BMW Niederlassung Dortmund Detlef Schmelz hatte für seinen Vortrag das biographische Werk von Joachim Scholtysek “Der Aufstieg der Quandts” gewählt. Silke J. Räbiger, Künstlerische Leiterin des Internationalen Frauenfilmfestivals Dortmund/Köln trug die ersten beiden Kapitel des Romans “Vier Arten meinen Vater zu beerdigen” von Liane Dirks vor - gefolgt vom Direktor der Urologischen Klink, Klinikum Dortmund Prof. Dr. med. Michael C. Truß mit Auszügen aus der Biographie “Steve Jobs” von Walter Isaacson. Am Ende des spannenden und abwechslungsreichen Leseabends las Felix Reimann ausgewählte Mozart Briefe aus unterschiedlichen Lebensepochen des Komponisten.

Der Vorsitzende des Fördervereins, Dr. Walter Aden, führte durch das Programm, das mit großer Begeisterung und Aufmerksamkeit von ca. 90 Zuhörern verfolgt wurde, und lobte die Arbeit und das Engagement der Beteiligten.

Schlossparkeröffnung Herten

Montag, 31 . Mai 2010

Amadeus Kammerorchester Dortmund bei RUHR 2010

Händels Wassermusik und Mozart Divertimento D-Dur KV 251 zur Eröffnung des rekultivierten Schlossparks Herten im Rahmen der Local Hero Woche Herten

herten-1

Ein prüfender Blick in die Wolken

Trotz des windigen Schauerwetters hatten sich viele Klassikfans vor der Bühne auf der Festwiese des Hertener Schlosses versammelt. Noch während der Anspielprobe wehte der Wind Notenpulte um, und Regentropfen erreichten das Innere der Bühne. Ein Auftritt schien unmöglich. Doch dann stoppte der Regen und das Orchester konnte sein Konzert beginnen.

Trompeten und Hörner spielen Sonne herbei

herten-3

Konzertmeisterin Shinkyung Kim

Beinahe magisch war der Moment als sich bei den berühmten Fanfahrenklängen der Wassermusik von Georg Friedrich Händel die Wolken ganz auftaten und der Schlosspark sonnendurchflutet wurde. Das Publikum belohnte dieses Naturschauspiel mit einem Sonderapplaus. Der geschickt verstärkte Klang des Orchesters fand seinen Nachhall am Hertener Schloss und erfüllte den rekultivierten Barockpark mit angemessener Festlichkeit.