Festliches Sommerkonzert auf Gut Glindfeld

Mozart, Elgar, Sarasate und Schubert treffen sich in der Scheune

Festliches Sommerkonzert auf Gut Glindfeld
am Samstag 28. Juni 2014 um 17.00 Uhr

Gut Glindfeld (Medebach)

Gut Glindfeld (Medebach)

Idyllisch gelegen findet man das Gut Glindfeld nicht weit von Winterberg im Sauerland. Beim diesjährigen Sommerkonzert des Kulturring Medebach ist das Amadeus Kammerorchester Dortmund unter der Leitung von Felix Reimann zu Gast. Eine ganz besondere Atmosphäre erwartet Orchester und Zuhörer auf dem Gut und in der historischen Scheune, die mit einer guten Akustik aufwarten kann. Außergewöhnlich ist nicht nur der Aufführungsort sondern auch das Programm. Ganz im Sinne eines “Schloss”-Konzertes eröffnet das Orchester den Abend mit einer Auswahl von Tänzen seines Namensgebers, darunter zwei rare Kostbarkeiten, die späten Kontretänze “Il trionfo delle donne” KV 607 und “Les filles malicieuses” KV 610. Edward Elgars Streicherserenade setzt einen Kontrast zu Mozarts Tänzen. Elgar ist berühmt für seine weichen Streicherfarben.

Alexander Pruschinski (Violine)

Alexander Pruschinski (Violine)


Pablo de Sarasates berühmten und hochvirtuosen “Zigeunerweisen” op. 20 erzählen eine ganz andere Geschichte und bringen spanisches Flair in das Sommerkonzert. Solist des Abends ist der russische Geiger Alexander Sasha Prushinsky, der seit 2009 erster Konzertmeister der Dortmunder Philharmoniker ist. Zum Abschluss des Programms erklingt Franz Schuberts 5. Sinfonie in B-Dur. Da die Anzahl der Plätze begrenzt ist empfielt es sich Karten vorzubestellen.

(Touristikgesellschaft Medebach, Marktplatz 1
Telefon: 02982 – 9 21 86 10) Weitere Informationen zu dem Konzert lesen Sie hier.

Die Kommentare wurden geschlossen!