Barbara Kortmann - Flöte

Das Amadeus Kammerorchester freut sich, daß mit Barbara Kortmann ein Jungstar für das Konzert am 14. Juni 2009 in der Wasserburg Anholt gewonnen werden konnte.

Barbara Kortmann

Barbara Kortmann

1985 in München geboren, studiert sie in der Flötenklasse von Prof. Andrea Lieberknecht an der Hochschule für Musik und Theater Hannover.
Sie war Teilnehmerin der „International Musicacademy Kristiansand”, des internationalen Musikfestivals „Allegro Vivo”, des Konzert- und Meisterkursfestivals „Konturen”, der „Internationalen Kammermusikakademie Frenswegen”, des „Braunschweig Classic Festivals”, der „Rheingau Festspiele”, sowie Stipendiatin der „Internationalen Sommerakademie Prag-Wien-Budapest” und der „Mattheiser Sommerakademie”. Es folgten ein Stipendium der Deutschen Stiftung Musikleben sowie Rundfunkaufnahmen bei NDR Kultur in der Sendereihe „Debüt junger Künstler”. Mit 17 Jahren gewann sie im „International Music Competition Jeunesses Musicales Bucharest” einen dritten Preis und wurde von der Freien und Hansestadt Hamburg als herausragende Nachwuchsmusikerin ausgezeichnet, sowie von der Kulturbehörde mit einem Sonderpreis geehrt. Im September 2008 gewann Barbara Kortmann im „Internationalen Aeolus Bläserwettbewerb für Flöte, Oboe und Posaune” den Preis für die beste Interpretation zeitgenössischer Musik. 2000 und 2002 wurden Barbara Kortmann die Förderpreise der Hamburger Musikhochschule verliehen, 2003 erhielt sie den Sonderpreis für Junge Nachwuchsmusiker des NDR-Sinfonieorchesters. Seit 2005 ist sie Stipendiatin der von Yehudi Menuhin ins Leben gerufenen Stiftung „Live Music Now”. Ein umjubelter Erfolg war Ihr Konzertdebüt im März 2009 mit den Dortmunder Philharmonikern unter der Leitung von Jac van Steen.

Die Kommentare wurden geschlossen!