Amadeus Kammerorchester Dortmund
 

Home | Neuigkeiten | Konzerte | Das Orchester | Künstlerische Leitung | Jugendarbeit | China Reisen | Galerie | Presse | Videos | Download | Kontakt


Was mich aber am meisten freuet
ist der stille Beifall

Brief Mozarts nach einem Besuch der Zauberflöte an seine Frau in Baden 1791

 

 

 

Das sagt die Presse ...

[...] Von der Berliner Staatsoper kam die Brasilianerin Adriane Queiroz, eine charismatische Sopranistin mit Temperament und einer großen, schönen und in Gipfellagen strahlenden Stimme. Zudem gab es ein freudiges Wiedersehen mit dem sympathischen griechischen Bariton Aris Argiris, der aus seiner Dortmunder Zeit noch lebendig in Erinnerung ist [...] Mit viel Umsicht und Sensibilität, aber auch Leidenschaft und Hingabe musizierte Felix Reimann mit den Sängern und begleitete auch Solisten aus den eigenen Reihen [...] (Westfälische Rundschau, 03.03.2009)

[...] Allerdings war diese Gala "Verführung und Verführte" nicht nur eine Premiere im Konzerthaus, sondern auch ein Abend, der Herzbluten verursachte [...] Ein gewaltiges Spektrum an musikalischer Verführung präsentierten beiden Solisten [...] Das Amadeus Kammerorchester unter der Leitung von Felix Reimann, ein Zusammenschluss von Orchestermusikern aus NRW, sorgte in den Instrumentalwerken Shin-Kyung Kim (Violine) und Franziska Batzdorf (Cello) als Solisten für Galaformat und war auch ein vorzügliches Opernorchester. Viel zu selten hört man das Orchester, das ein Juwel in der NRW-Orchesterlandschaft ist. (Ruhr Nachrichten, 02.03.2009)

Kombination von Amadeus Kammerorchester und Ballett löst Begeisterungswelle aus [...] Das sind doch die schönsten Veranstaltungen: Wenn man abends mit einer gewissen Erwartung anfährt, und diese dann weit übertroffen wird. […] Wieder war es das Amadeus Kammerorchester Dortmund unter der Leitung von Felix Reimann, dass die Mozart Musik in die Halle trug, doch zu einem einmaligen Erlebnis machte diesen Abend vor allem das Ballett der Schule "Die Tanzstelle“. (RN 23.10.2206)

 

[…] In der Zugabe der Walzerfolge aus dem „Rosenkavalier“ tat Reimann etwas, was ein Dirigent äußerst ungern tut: Er gab seinen Stab aus der Hand – in diejenige eines alten Mentors. Hans Wallat als Ehrengast ließ es sich nicht nehmen, die Zuschauer mit schwelgerischen Walzerklängen aus dem Saal zu komplimentieren. (WAZ, 08.11.2006)

[…] Reimann war nicht nur ein kluger, sondern auch sehr inspirierender Dirigent dieses Kammerorchesters, das zu den Eliteensembles in NRW gehört. […] die 3. Orchestersuite von Bach mit der berühmten Air war ein Musterbeispiel für kultivierten und differenzierten Orchesterklang. Für Entdeckungen ist dieses nicht nur auf Mozarts Musik spezialisierte Orchester immer gut. […] (RN, 11.12.2006)

[…] Als klangvoll rauschendes Finale krönte die Aufführung der Sinfonie 39 in Es (543) das ereignisreiche Konzert. In voller Besetzung empfahl sich das Amadeus Kammerorchester als Klangkörper von Rang durch seine lebendig inspirierte Ausstrahlung. (Ruhr Nachrichten Dienstag, 03. Juli 2001)

Faszinierend an den Konzerten des Amadeus Kammerorchesters ist, wie behutsam Reimann mit Mozart umgeht, wie fein er Klänge schattiert und Klangfarben mischt. Die große Es-Dur Sinfonie legten die 15 Streicher und die kleine Bläsergruppe mit großer kammer- musikalischer Noblesse an, sehr transparent und so beseelt im Ton. […] (Ruhr Nachrichten, 26. August 2001)

[…] Schon kurz nach seiner Gründung hat das Amadeus Kammerorchester mit seiner großen Qualität aufhorchen lassen. Inzwischen hat sich das Ensemble, in dem auch viele Musiker aus dem Philharmonischen Orchester spielen, zu einem der besten Klangkörper der Region entwickelt. [...] (RN 03. 12.2002)

 
 
www.amadeus-kammerorchester.de | Impressum